Praktikum in einer Institution anbieten

Praktikumsplatz in einer Institution anbieten

Arbeiten Sie in einer Institution mit Kindern, Betagten oder Menschen mit einer Behinderung zusammen?

Macht es Ihnen Freude, Jugendlichen Einblick in Ihr Berufsfeld zu gewähren?

Können Sie sich vorstellen, motivierte Jugendliche wärend jeweils sechs Monate zu begleiten?

Eine Praktikantin oder ein Praktikant arbeitet während vier Tagen pro Woche in Ihrem Betrieb und erhält so erste Einblicke in den Berufsalltag. Sie begleiten und betreuen die Praktikantin. Veränderungen und Fortschritte halten Sie in einem Qualifikationsformular nach drei Monaten und am Ende des Praktikums fest. Die Schulleitung steht mit Ihnen in Kontakt, vermittelt die Praktikantin oder den Praktikanten und hilft bei allfälligen Problemen.

An einem Tag pro Woche besucht die Praktikantin oder der Praktikant den Unterricht. Der Praktikumslohn wird durch die Institution bestimmt, deckt aber mindestens das Schul- und Organisationsgeld. Bitte beachten Sie, dass die PraktikantInnen in der Regel SchulabgängerInnen ohne Berufserfahrung sind. Viele unserer SchülerInnen sind noch nicht volljährig und unterstehen dem Jugendschutz.

Weitere Informationen erhalten Sie von der Schulleitung in Ihrer Region. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?